Dachentwässerung

Das Dach und die Außenwand eines Hauses sind über das Jahr hinweg durch Regen- und Schneefälle starken Belastungen ausgesetzt. Doch nicht nur ein dichtes Dach sowie eine isolierte Außenwand sind wichtig um das Gebäudeinnere vor Feuchtigkeit zu bewahren. Dazu gehört auch ein geeignetes Dachentwässerungssystem.

Das wichtigste Element der Dachentwässerung ist die Dachrinne. Durch diese wird der Niederschlag direkt über Fallrohre in das öffentliche Entwässerungsnetz geleitet. Bei der Gestaltung der Dachrinnen können individuelle Akzente gesetzt werden. Sei es über die Wahl des Materials oder der Form. Häufig werden Stahl-, Kupfer- oder Aluminiumrohre verwendet. Über die detaillierten Möglichkeiten der individuellen Gestaltung informieren wir Sie gerne!

Wichtig ist die Installations eines Laubfangkorbs. Er wird an der Öffnung des Fallrohrs platziert und vermindert Verstopfungen durch Laub und Schmutz. Auch Applikationen auf dem Steildach selbst können das Verschmutzen der Regenrinne mit Laub und anderen Teilen verhindern.

Bei der Umsetzung solcher Systeme ist fundiertes Fachwissen eines Dachdeckermeisters wichtig. Faktoren wie die Art und der Standort des Daches müssen bei der Planung und Installations berücksichtigt werden. Neben dem einmaligen Einbau des Systems sollte das Dach regelmäßig professionell überprüft und gewartet werden um Verstopfungen zu vermeiden und Schäden frühzeitig zu erkennen.